Fragen zu Zecken

  • Beissen oder stechen Zecken?

    Der Begriff Zeckenbiss ist wissenschaftlich nicht korrekt. Die Parasiten haben einen Stechrüssel und verfügen über scherenartige Mundwerkzeuge. Sobald die Blutsauger eine optimale Einstichstelle gefunden haben, schneiden sie die Haut auf, stechen mit dem Stechrüssel in das Gewebe und beginnen Blut zu saugen. Um zu wachsen und sich zu vermehren, sind alle Zecken auf Blutmahlzeiten angewiesen. Blut finden Zecken bei anderen Lebewesen wie Menschen, Wild- oder Haustieren. Bei einem Zeckenstich können die Blutsauger Krankheiten wie Borreliose oder FSME übertragen.

    Erfahren Sie hier mehr zu Zecken und Zeckenarten in der Schweiz.

  • Welche Zecken stechen Menschen?

    Alle Zecken brauchen Blutmahlzeiten, um zu überleben und sich in weitere Stadien zu entwickeln. An das Blut gelangen sie durch Stiche in die Haut ihrer Opfer. Nicht alle Zecken sind aber Träger von Krankheiten wie FSME oder Borreliose. Auch gibt es Zeckenarten, die insbesondere für Tiere gefährlich sein können.

  • Welche Zecken sind gefährlich für Menschen?

    Ist eine Zecke mit Krankheitserregern infiziert, kann ein Stich gesundheitliche Folgen haben: Für Menschen als auch für Tiere, wie beispielsweise Hunde oder Katzen. Neben dem bekannten FSME-Virus und der Borreliose-Bakterien  können die Blutsauger aber auch zahlreiche andere Erreger in sich tragen.

    Erfahren Sie mehr zu Krankheiten, die durch Zecken übertragen werden können.

  • Welche Zecken gibt es?

    Weltweit gibt es ungefähr 850  Zeckenarten. In der Schweiz kommt der Gemeine Holzbock Ixodes ricinus am häufigsten vor. Er lebt vorzugsweise an Waldrändern, an Lichtungen oder an Bächen, aber auch in Gärten oder Parks.

    Erfahren Sie mehr zu weiteren Zeckenarten.

  • Welche Zecken saugen Blut?

    Um zu wachsen und sich zu vermehren, sind alle Zecken auf Blutmahlzeiten angewiesen. Blut finden Zecken bei anderen Lebewesen wie Menschen, Wild- oder Haustieren. Bei einem Zeckenstich können die Blutsauger Krankheiten wie Borreliose oder FSME übertragen.

    Erfahren Sie mehr zu Zecken und Zeckenarten in der Schweiz.

Über die Kampagne

zecken-stich.ch ist eine Aufklärungskampagne über Zecken und durch Zecken übertragbare Krankheiten. Auf dieser Seite finden Sie umfassende Informationen rund um die Themen Zecken, Schutzmöglichkeiten vor Zeckenstichen und die Risiken von durch Zecken übertragbaren Krankheiten. Kontaktieren Sie unbedingt einen Arzt oder Apotheker, wenn nach einem Zeckenstich Beschwerden auftreten oder Sie Fragen zu Ihrer Gesundheit haben.
Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) begrüsst die Kampagne «zecken-stich.ch».