Weiterleitung in 8

Sie verlassen die Website www.zecken-stich.ch und gelangen auf eine externe Website. Für die Inhalte und die Richtigkeit der Informationen ist der Anbieter der externen Website verantwortlich, der Anbieter von www.zecken-stich.ch hat darauf keinen Einfluss.

Was machen Zecken zwischen Oktober und März?

Die richtig heissen Tage sind vorbei, die Nächte werden spürbar länger und kühler. Sind somit die Tage der Zecken gezählt? Können Zecken in dieser Jahreszeit überhaupt noch aktiv sein? Wo halten sich Zecken in den Herbst- und Wintermonaten auf? Muss man sich noch schützen? Auf diese Fragen findest du hier die Antworten.

Das Risiko, von Zecken befallen zu werden, ist im Winter wesentlich kleiner als im Frühling und im Sommer. Doch die Zecken können auch im Herbst und sogar im Winter aktiv sein, abhängig von der klimatischen Lage.

Aktive Zecken in den Wintermonaten?

  • Zecken benötigen Wärme und Feuchtigkeit, um aktiv zu werden.
  • Somit tritt die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) gehäuft in der Frühsommer-Zeit auf.
  • Einige warme Tage hintereinander können auch im November die Zecken wieder aktivieren.

Was heisst das für dich?

  • Sei auch in (besonders etwas wärmeren) Wintertagen vorsichtig und schütze dich.
  • Gegen die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist eine Schutzimpfung vorhanden. Der Winter ist die ideale Zeit für eine Impfung.
Quellen

BAG. 2014. Zecken und Zecken übertragene Krankheiten.
BAG. 2015. Zeckenenzephalitis.
G. Darai, M. Handermann, E- Hinz, H.-G. Sonntag. 2003. Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen.