Aktuelles

18.04.2018

Von Zecken übertragene Krankheiten: Lyme-Borreliose und Zeckenenzephalitis

Lyme Borreliose und Zeckenenzephalitis erklärt

Zecken können die sommerliche Erholung im Wald empfindlich stören. Zecken sind Überträger von verschiedenen Erregern, welche unterschiedliche Krankheiten hervorrufen können. Kennen Sie sich bei Lyme-Borreliose und Zeckenenzephalitis aus? Wenn nicht: Hier erfahren Sie die wichtigsten Unterschiede der beiden Krankheitsbilder.

Die zwei wichtigsten von Zecken übertragenen Krankheiten sind die Lyme-Borreliose und die Zeckenenzephalitis (Frühsommer-Meningoenzephalitis, kurz FSME). Die Lyme-Borreliose wird durch ein Bakterium übertragen, die FSME durch ein Virus. Lyme-Borreliose kann mit Antibiotika behandelt werden, dagegen existiert für die FSME keine spezifische Behandlung. Die Impfung ist die einzige zuverlässige Methode, das FSME-Risiko vorsorglich zu minimieren.

Die Lyme-Borreliose in Kürze

  • Auch Lyme-Krankheit oder kurz Borreliose genannt.
  • Durch das Bakterium «Borrelia burgdorferi» verursacht.
  • Je nach Gegend sind 5 bis 50 Prozent der Zecken von diesem Erreger befallen.
  • Infektion verläuft oftmals unbemerkt, da die Krankheit ganz unterschiedliche Verläufe aufweisen kann.
  • Auch nach einer Infektion ohne Beschwerden können Antikörper im Blut nachgewiesen werden.
  • Keine Impfung gegen Borreliose vorhanden.
  • Behandlung mit Antibiotika und gute Heilungschancen, wenn die Therapie rechtzeitig begonnen wird.

Weiterführende Informationen zur Krankheit und den Folgen von Lyme-Borreliose.

Die FSME in Kürze

  • Auch Zeckenenzephalitis oder Frühsommer-Meningoenzephalitis genannt.
  • Meningoenzephalitis bedeutet die Entzündung von Hirnhaut und Hirn.
  • Durch ein Virus verursacht (hauptsächlich in bestimmten Regionen der Schweiz sind Zecken von diesem Virus befallen).
  • Mittels Blutuntersuchung diagnostizierbar.
  • Schwerer Krankheitsverlauf möglich.
  • Schutzimpfung vorhanden.
  • Keine Behandlung mit Antibiotika möglich, da viraler Erreger.

Weiterführende Informationen zur Krankheit und den Folgen von FSME.

Waren die Informationen auf dieser Seite für Sie nützlich?

Über die Kampagne

zecken-stich.ch ist eine Aufklärungskampagne über Zecken und durch Zecken übertragbare Krankheiten. Auf dieser Seite finden Sie umfassende Informationen rund um die Themen Zecken, Schutzmöglichkeiten vor Zeckenstichen und die Risiken von durch Zecken übertragbaren Krankheiten. Kontaktieren Sie unbedingt einen Arzt oder Apotheker, wenn nach einem Zeckenstich Beschwerden auftreten oder Sie Fragen zu Ihrer Gesundheit haben.
Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) begrüsst die Kampagne «zecken-stich.ch».